Trauringe kaufen aus Titan, Platin Gold?

Trau(m)ringeIhren Traummann haben Sie bereits gefunden. Nun fehlen Ihnen nur noch die Trauringe zu Ihrem Glück! Damit Sie ein Leben lang Freude daran haben, verrät Ihnen der Hochzeitsplaner die wichtigsten Dos and Don´ts für den Trauringkauf.

Dem Fachmann vertrauen. Beim Trauringkauf geht es um die Ringe Ihres Lebens, vielleicht aus Titan, Platin oder Gold – nicht darum, ein weiteres Online-Schnäppchen zu ergattern. Bauen Sie daher lieber auf die Expertise eines Fachgeschäfts und nehmen Sie sich viel Zeit für eine fundierte Beratung.

Das Ergebnis verfälschen: Achten Sie darauf, dass ihre Hände bei der Anpassung der Ringe nicht zu kalt oder zu warm sind, denn dadurch kann sich der Fingerumfang verändern. Idealerweise kommen Sie ganz entspannt und mit normaler Körpertemperatur zur Anprobe.

Der frühe Vogel fängt den Ring. Rund vier Monate vor dem Hochzeitstermin sollten die Trauringe bestellt werden, damit noch ausreichend Zeit für individuelle Anpassungen und Gravuren bleibt. Stehen Sie kurz vor Ihrer Hochzeit und haben diese Zeit einfach nicht mehr? Fragen Sie bei Ihrem Juwelier oder Goldschmied nach, ob Sie die Ringe auch nach der Hochzeit noch zum Gravieren vorbeibringen können.

Do: Zur Höchstform auflaufen. Es gibt viele verschiedene Ringformen. Welche die passende für Sie ist? Das entscheiden Sie am besten durch systematisches Anprobieren. Egal, für welche Form Sie sich entscheiden, eine leichte Innenwölbung (Bombierung) sorgt stets für ein angenehmes Tragegefühl.

Zu knapp kalkulieren. Ihre Ringe sind für die Ewigkeit gedacht, daher sollten Sie nicht aus Kostengründen auf Modelle zweiter Wahl ausweichen müssen. Unser Tipp für die kleinere Geldbörse: Wenn Sie sich den Traum von einem hochpreisigen Ehering mit funkelndem Diamant noch nicht erfüllen können, kaufen Sie ihrem Budget einsprechend erst  einmal den „bloßen“ Ring ohne Steinbesatz. Wäre es nicht schön, ihn zum Beispiel zum dritten Hochzeitstag mit drei Diamanten oder Edelsteinen aufzuwerten?

Do: Zeigen Sie, was Sie haben. Bringen Sie zwei oder drei Lieblingsschmuckstücke mit, die sie häufig tragen. Ein39 kompetenter Juwelier oder Schmuck-Designer wird sich an ihrem Geschmack orientieren und Kombinations-Möglichkeiten mit den Trauringen aufzeigen. Wer beispielsweise sowohl Gold- als auch Silberschmuck trägt, könnte Gefallen an Bicolor-Trauringen finden, die mit beidem harmonieren.

Allzu trendy sein. Fragen Sie sich ob ihnen dieser Ring auch in 20 oder 30 Jahren noch gefallen wird. Für jene, die bei aller Zeitlosigkeit gerne modische Akzente setzen möchten, sind schöne Beisteckringe eine tolle Option.

Auf die inneren Werte achten. Als Gravur im Ring (auch Punzierung genannt) finden sich das Hersteller-Logo und der Feingehalt des Edelmetalls, zum Beispiel die Angaben 750 Au bei Gold oder 950 Pt bei Platin.

Quelle:  Der Hochzeitsplaner / www.braut.de

Tags: , ,

Hinterlasse eine Antwort